DBU-Wettbewerb „BodenWertSchätzen“ geht in die entscheidende Phase

Fingerprobe Foto gemeinfrei Quelle RUTE

Fingerprobe „Bleistiftdicke“ zur näherungsweisen Bestimmung der Bodenart

Von den Wettbewerbsorganisatoren erhielten wir folgende Mail:

„BodenWertSchätzen“ geht in die entscheidende Phase.

Mit fast 160 eingereichten Projekten wurde die erwartete Resonanz weit übertroffen.
Die Menge der Beiträge und die Vielfalt an Ideen, mit denen auf das Thema Boden aufmerksam gemacht wird,
zeigt uns, dass es eine Fülle von Möglichkeiten gibt, den Boden zu schützen – von Aktionen auf Gemeindeebene
über große Initiativen bis hin zu vielen kleinen Beiträgen, die jeder Einzelne leisten kann.

Eine Übersicht der eingereichten Beiträge haben wir auf der Wettbewerbsinternetseite veröffentlicht: http://www.bodenwertschaetzen.de/projekte.html

Die Beiträge sind alphabetisch nach Initiatoren sortiert. Neben der Nennung des Projekttitels wird außerdem – soweit vorhanden – auf die angegebenen Internetseiten verlinkt. Sollten die Angaben oder Links nicht korrekt sein, bitten wir Sie, uns dies kurzfristig mitzuteilen.

Wie geht es nun weiter?

Für die 18-köpfige Jury hat nun die spannende Phase der Auswertung begonnen.
Auf der Jury-Sitzung am 6. Oktober wird die Entscheidung fallen. Die nominierten Wettbewerbsbeiträge werden noch im Oktober bekannt gegeben.

Alle Teilnehmenden sind schon jetzt zur Preisverleihung am 8. Dezember 2015 eingeladen,
die im Rahmen der bundesweiten Veranstaltung zum Internationalen Jahr des Bodens
im DBU-Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück stattfindet.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Charlotte Molt
Tel. +49 241 900011-33
info [ät] bodenwertschaetzen [punkt] de

Der RUTE ist als Teilnehmer natürlich hoch interessiert, wie es ausgeht…. Neue Infos jeweils sofort hier!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Boden, Ernährung, Gesundheit, Naturschutz, Partizipation, Stadtentwicklung, Umweltbildung, Wasser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.