Aktuell wegen Corona keine RUTE-Treffs! Stattdessen Telefonkonferenzen…nächste 16.4. 18 Uhr

RUTE-Treffs fallen z.Zt. wegen der Corona-Viren-Situation aus.

Stattdessen ist für

Donnerstag, den 16. April um 18 Uhr

erneut eine Telefonkonferenz geplant.

Das Moderatorenteam wird dazu einladen. Wer darüber hinaus von den regelmäßigen TN des RUTE an der Teilnahme einer moderierten ca. 45 Minuten langen Telefonkonferenz um 18 Uhr interessiert ist, sendet bitte eine Mail an telko [ät] umwelttisch [punkt] de

Da der RUTE-Treff ein Koordinierungstreffen der angeschlossenen Gruppen ist, können nur persönlich eingeladene Vertreterinnen und Vertreter der Gruppen teilnehmen. Dies geschieht durch den Moderator des RUTE. (siehe weiter unten)

Vorschläge zur Tagesordnung sind i.d.R. kurz vor dem nächsten Termin hier einzusehen…
Weitere bitte an kontakt [ät] umwelttisch [punkt] de

Mit Veranstaltungsterminen sieht es wohl aus bekannten Gründen in absehbarer Zeit schlecht aus. Dennoch: Neuer Termin? Bitte mailen an termine [ät] umwelttisch [punkt] de

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Partizipation, Protokolle und Tagesordnungen | Kommentare deaktiviert für Aktuell wegen Corona keine RUTE-Treffs! Stattdessen Telefonkonferenzen…nächste 16.4. 18 Uhr

RadEntscheid Essen

Essen wies 2017 mit 50 Mikrogramm pro Kubikmeter deutschlandweit einen der höchsten Werte für Stickstoffdioxid auf.

Seit 36 Jahren kämpft der Essener ADFC für eine nachhaltige Verkehrspolitik gegen massive politische Widerstände, die bis in die heutige Zeit hinein das Auto als primär

Radler bilden Piktogramm am Steeler Wassertum Essen 1995 – Foto: ADFC Essen

es Fortbewegungsmittel favorisiert und dabei klimatische, gesundheitspoitische und Naturschutzaspekte außen vor lassen.

Die Ziele von Essen als Europas Grüner Hauptstadt 2017, bis 2035 eine 25%-Verteilung für motorisiert-privaten, öffentlichen, fahrradbasierten und fußgängerfreundlichen Verkehr zu erreichen, hat die Mehrheitspolitik im Rat selbst unter dem Druck von Dieselfahrverboten weitgehend aus den Augen verloren und versucht mit kosmetischen und fragwürdigen Maßnahmen wie etwa einer gestückelten Umweltspur und zeitlich begrenzter Taktverdichtung bei einigen Ruhbahn-Linien den Gerichten Sand in die Augen zu streuen.

Konsequente, moderne Verkehrspolitik mit einer Neuverteilung der vorhandenen Fläche zugunsten nachhaltiger Mobilitätskonzepte sieht anders aus!

Darauf zielt der RadEntscheid Essen ab.

Mehr Infos dazu auf der entsprechenden Homepage bzw.e Facebook-Seite!

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter ADFC, Aktuelles, BUND, Energie Klima, Fahrrad, Fußgänger, Gesundheit, GreenCapitalEssen2017, Klima, Luftreinhaltung, ÖPNV - Bus&Bahn, Partizipation, Stadtentwicklung, VCD | Kommentare deaktiviert für RadEntscheid Essen

Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat auf RUTE-Schreiben geantwortet …

Folgende Mail erhielt der RUTE aus Berlin:

Sehr geehrter Herr Küpper,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 23. März und bitte entschuldigen Sie, dass sie nun doch lange auf eine Antwort warten mussten. Das Antwortschreiben ist hier ein bisschen unter die Räder geraten im Rahmen der Ausarbeitung unserer Positionierung zu Corona und Luftqualität.

Im Anhang finden Sie ein Dankes- und Antwortschreiben im Namen von Herrn Resch. Außerdem finden sie im Anhang unseren heute an die Stadt Essen gestellten Antrag zur Einrichtung von sicherer Fahrradinfrastruktur und Tempo 30 als schnell umzusetzende Sofortmaßnahme sowie eine Studienzusammenstellung zum Zusammenhang zwischen Luftqualität und dem Krankheitsverlauf von virusbedingten Infektionen der Atemwege. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat auf RUTE-Schreiben geantwortet …

Ist die Luft rein? Von wegen …

Seit dem 1. April 2020 ist der neue Luftreinhalteplan für Essen in Kraft – da kann man in Corona-Zeiten nur hoffen, dass die Atemwege von Risikopatienten geschont werden…

Leider fanden Vorschläge der MWS keine Berücksichtigung und Fußgänger wie Radfahrer haben auf Essens Straßen weiterhin nicht viel zu lachen.

Auch bleibt die Umsetzung der Vereinbarungen, welche die Stadt Essen mit der DUH im Rahmen der Dieselaffären getroffen hat, vielfach nur Stückwerk… Umweltspur, Rüttenscheider Straße- na ja…!

Und selbst die aktuelle Corona-Krise kommt mit ins Spiel: Der WDR stellt in seiner Sendung QUARKS die Frage: Ist Feinstaub Schuld an den vielen Todesfällen in Italien?   Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Energie Klima, Gesundheit, Klima, Lärm, Luftreinhaltung, Mobilität, MWS, Partizipation, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Ist die Luft rein? Von wegen …

Gemeinschaftliches Gärtnern/Urban Gardening – Corona verstärkt den Trend…daher jetzt Flächen sichern!

Wohin Globalisierung führt, erleben alle angesichts der weltweiten Virusinfektion/Pandemie im eigenen Tageslauf.   Wie Medikamente und Atemschutzmasken haben auch Lebensmittel oft eine Weltreise hinter sich. Anbau- und Arbeitsschutzbedingungen, Qualität von Pflanzenschutzmaßnahmen, Boden- und Gewässerschutz sowie Einkommenssituation der Familien vor Ort bleiben oft unklar. Viele Menschen im Ruhrgebiet interessieren sich daher für Gemeinschaftsgärten – Urban Gardening ist stark angesagt!

Der WDR berichtete am 31.3. (bis 7.4.20 hier anzuschauen) über die Möglichkeiten, biologisch angebautes Gemüse selbst zu pflegen und zu ernten auf Flächen, welche die Ackerhelden , ein junges Unternehmen aus Essen, mit verschiedenen biozertifizierten Gemüsesorten vorbepflanzt haben. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Gemeinschaftliches Gärtnern/Urban Gardening – Corona verstärkt den Trend…daher jetzt Flächen sichern!

Rüttenscheider Straße: RUTE unterstützt DUH-Forderungen

Auch wenn uns alle aktuell ganz andere Probleme beschäftigen: Die Tagespolitik geht weiter und trifft zukunftsrelevante Entscheidungen zu gesundheitlichen Fragen außerhalb von Corona, jedoch durchaus nicht unwesentlich für die Bevölkerung dieser Stadt: Werden nun endlich verbindliche Maßnahmen zur Stickoxidverminderung eingeleitet und damit an Gerichten zwischen Land NRW, Stadt Essen und Deutscher Umwelthilfe (DUH) getroffenen Absprachen eingehalten oder meint man, in diesen fürwahr nicht einfachen Zeiten nach dem Motto „einfach weiter wie bisher“ agieren zu können – merkt ja eh keiner?

Der RUTE und die mitarbeitenden Verkehrs- und Umweltverbände VCD, MWS und NABU sowie die Essener Parents-For-Future (P4F) unterstützen die den verbindlichen Maßnahmenkatalog, den DUH in der Forderung nach Unterbrechung des Durchgangsstraßenverkehrs auf der Rüttenscheider Straße Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Rüttenscheider Straße: RUTE unterstützt DUH-Forderungen

Stadtplanung: Forderung nach Schaffung von 16.500 Wohnungen politisch tot!

Immer mehr Wohnbauflächen für eine wachsende Stadt Essen?

 

Das Thesenpapier des unabhängigen Stadtplaners Michael Happe zur wachsenden Stadt Essen (siehe: Wachsende_Stadt_Essen) hat mittlerweile einige Wellen geschlagen:

– die WAZ brachte einen größeren Artikel  22_02_20_Grüne_Lunge_für_Essen
– diverse Gepräche zum Thema haben stattgefunden bzw. stehen in Kürze an.
Dabei wurde u.a. deutlich, dass keine der im Rat vertretenen Fraktionen sich noch hinter das Ziel der Stadtplanung stellt, bis 2030 16.500 Wohnungen zu bauen! Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, BIs, Boden, Flächenproblematik, GreenCapitalEssen2017, Naturschutz, Presse und Medien, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Stadtplanung: Forderung nach Schaffung von 16.500 Wohnungen politisch tot!

vollehalle 4.0 – die neue Show

Nicht verpassen – Heute Abend großes KINO (Zuhause):

vollehalle 4.0 – die neue Show – Die Online-Premiere am 2. April, 20:15 Uhr

auf Youtube: https://youtu.be/eZE5HqT8XKI

vollehalle Online-Premiere

Wisst Ihr noch damals, die guten, alten Zeiten vor dem Virus? Es kommt uns vor, als wäre das ewig her.

Vor dem Shutdown hatte vollehalle schon viele tolle Auftritte in Planung; zum Beispiel bei der re:publica 2020, im Schloss Bellevue, an der FU Berlin, in diversen Schulen und und und. Das hat sich natürlich alles erst einmal erledigt.
Tatsächlich durften wir am 8. März noch in der Lichtburg in Essen auftreten – vielen Dank, dass Ihr das möglich gemacht habt, liebe ParentsForFuture Essen!

vollehalle 4.0 – die neue Show

Inhaltlich spannen wir den Bogen vom Schnitzel zur Systemfrage. Das heißt, wir sehen die Klima- und ökologische Krise als Symptome, fragen nach den Ursachen, beleuchten, warum der Eine so sagt und die Andere so, hören, was Igor Levit im Futurium am Flügel damit macht, räumen mit ein paar toxischen Mythen auf und stellen am Ende nicht weniger als die alles entscheidende Frage.

Beste Grüße, bleibt gesund!

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für vollehalle 4.0 – die neue Show

ADFC Essen zur Diskussion um die Rüttenscheider Straße

Angesichts der momentan laufenden Diskussion um die Fahrradstraße auf der RÜ hat der ADFC-Essen durch seinen Sprecher Jörg Brinkmann letztes Wochenende eine Pressemitteilung herausgegeben, um nochmals auf die Belange der Radfahrenden hinzuweisen.

Hier als pdf-Datei einzusehen: Pressemitteilung Rüttenscheider Straße 2020-03-01

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter ADFC, Aktuelles, Fahrrad, GreenCapitalEssen2017, Mobilität, Partizipation, Presse und Medien, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für ADFC Essen zur Diskussion um die Rüttenscheider Straße

Winkhauser Tal: BI führt Gespräche mit Mülheimer OB-Kandidatin Monika Griefahn (SPD, Ex-Greenpeace-Vorstand)

In Sorge um die Pläne der Stadt Mülheim, die Frischluftschneise am Winkhauser Tal mit einem Gewerbegebiet zu versiegeln, trafen sich Mitglieder der Schönebecker Bürgerinitiative „Rettet die Schönebecker Grünflächen!“ mit Mülheims OB-Kandidatin Monika Griefahn. Das Treffen fand in freundlicher Atmosphäre statt und dauerte eine Stunde.

Bernd Quildies und Dr. Wolfgang Sykorra erläuterten der ehemaligen Vorsitzenden von GP-Deutschland und Niedersächsischen Umweltministerin (unter Gerhard Schröder (SPD) ) die kleinklimatische und ökologische Funktion der Flächen und zeigten ihr den gesamten Talbereich mit angrenzenden dichten Wohnbebauungen in Frohnhausen: Schließlich profitiert der gesamte Nordwesten Essens vom Winkhauser Tal!

Frau Griefahn war mit ihrem Referenten da und zeigte sich durchaus aufgeschlossen, ließ sich aber nicht aus der Reserve locken. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Winkhauser Tal: BI führt Gespräche mit Mülheimer OB-Kandidatin Monika Griefahn (SPD, Ex-Greenpeace-Vorstand)

Tolle Veranstaltung in der Zeche Carl – den Stadtwandel gestalten!

OB Kufen war „nur als Privatmann“ dabei. Und als solcher „beeindruckt von der Professionalität und Dynamik der Veranstaltung „Gemeinsam für Stadtwandel“ (NRZ v.17.2.20), den ein komplett ehrenamtliches Team rund um Maria Lüttringhaus, Christiane Gregor, beide von Parents4Future und Björn Ahaus vom Holsterhauser Fachgeschäft für Stadtwandel am Sonntag, 16.2.20 zwischen 11 und 16 Uhr in der Zeche Carl auf die Beine gestellt haben.

Mit dem Rückenwind, den die Kids von FridayForFuture (FFF) seit den Aktionen der jungen Schwedin Greta Thunberg geliefert und damit neue Impulse für die Nachhaltigkeitsbewegung gebracht haben, entstand durch viele helfende Hände in 2,5 Monaten eine Konferenz, die es in sich hatte:

Der „Begeisterungsvortrag“ von Heinrich Strößenreuther Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Tolle Veranstaltung in der Zeche Carl – den Stadtwandel gestalten!

Hexbach- und Winkhauser Tal: BV Borbeck stimmt einstimmig für Unterlassen jeglichen Eingriffs

Die Stadt Mülheim diskutiert – wie in der Vergangenheit immer wieder mal – auf den Höhen zum Winkhauser Tal ein Gewerbegebiet zu errichten und damit der Luftschneise und der Biodiversität den Garaus zu machen. Die BV Borbeck hatte dies auf der Tagesordnung. Es bedurfte allerdings wohl einiger Nacharbeit, dass sich auch die CDU in der BV Borbeck für den Erhalt nicht nur der Mülheimer Freiflächen am Winkhauser Tal – durchaus relevant für Frischluft und Naturschutz für die Esenerinnen und Essener – sondern auch mit aller Deutlichkeit für den Schutz des Hexbachtales Sitzung eingesetzt hat. Es kam zum einstimmigen Beschluss – prima!

Offensichtlich wenig wertgeschätzte Ackerfläche in Essen-Schönebeck – Foto : D. Schruck

Dies zeigt wieder einmal, dass Einsatz für Freiflächen nichts mit St. Florian zu tun hat…die Vernetzung aller BIs in den Grünzügen bleibt also städteübergreifend ein wichtigiger Aspekt!
Antrag der CDU für BV, der um das Hexbachtal erweitert wurde:
Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Hexbach- und Winkhauser Tal: BV Borbeck stimmt einstimmig für Unterlassen jeglichen Eingriffs