Nächster RUTE-Treff: Donnerstag, 07.07.2016, 17:30 Uhr im VUZ

RUTE Logo gross aus neuem BannerAchtung! RUTE-Treff anders als sonst am Donnerstag

VUZ, Kopstadtplatz 12, 45127 Essen

Protokollauszug vom 2.6.16.: 2016-06-09 RUTE Treff 02.06.16 Kurzproto Internet

TOP-Vorschläge kurz vorher dann hier; weitere können über das Kontaktformular gemailt werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Energie Klima, Mobilität, Naturschutz, Partizipation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flughafen Düsseldorf: Kapazitätserweiterung bringt auch Essen mehr Lärm – Einwendungen bis 5.7. möglich!

KissenDer Flughafen Düsseldorf will aufrüsten…. und hat einen Antrag auf Betriebserweiterung gestellt, der am 25.05.2016 öffentlich ausgelegt wird.

Was plant der Flughafen?
In Spitzenzeiten sollen im Parallelbahnbetrieb, der heute schon für 10-12 Stunden des Tages genutzt wird, statt der bisher erlaubten 47 Flugbewegungen nun bis zu 60 abgewickelt werden. Die ursprünglich als Ausweichbahn konzipierte Nordbahn soll durch Ansparen von Kontingenten flexibler genutzt werden.

Für die betroffenen Anwohner in der Einflugschneise zum DUS würden sich daraus u.a. folgende Verschlechterungen ergeben: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Flughafen Düsseldorf: Kapazitätserweiterung bringt auch Essen mehr Lärm – Einwendungen bis 5.7. möglich!

Green Capital: 25% Radanteil in Essen? – Berliner wollen 30% und machen konstruktive Vorschläge…

Vorschläge der Initiative für ein Berliner Radgesetz – Quelle: www.ebike-news.de

Viele kleine und große Vorschläge haben Essener Bürgerinnen und Bürger für 2017 und darüber hinaus im Zusammenhang der Europäischen Grünen Hauptstadt gemacht.

Mit einer gewissen Skepsis fragen sich RUTE-Gruppen allerdings, wie die Zielsetzungen in Sachen nachhaltigem Verkehr erreicht werden sollen. Aus bisher mageren und seit etlichen Jahren stagnierenden 5%  Radverkehrsanteil in Essen beim Modal Split sollen – wie bei der Bewerbung zur „Grünen Hauptstadt“ angekündigt und vom Rat bestätigt! – bis zum Jahr 2020 auf 11% und bis Jahr 2035 auf 25% werden. Nur wie? Bisher ist noch nicht viel an wirksam scheinenden Vorschlägen in die Öffentlichkeit gelangt.

Da kommt die Berliner Initiative zu einem „Berliner Radgesetz“ gerade recht! 30% Radverkehr sind das Ziel in der Innenstadt – und dafür wurden 10 Ziele formuliert: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Green Capital: 25% Radanteil in Essen? – Berliner wollen 30% und machen konstruktive Vorschläge…

Wasserrahmenrichtlinie – theoretisch und praktisch am Kesselbach

Rollegel weisen auf zu hohen Anteil an organischen Inhaltsstoffen hin

Rollegel weisen auf zu hohen Anteil an organischen Inhaltsstoffen hin – Foto: D. Schruck

Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des RUTE/BUND-Workshops zur EU-WRRL zunächst die Ausführungen von Nora Guttmann vom Wassernetz NRW, um dann mit Gummistiefeln, Kescher, Wasser-Schalen und Mess-Sonden in den Kessel- und Borbecker Mühlenbach zu steigen. Die Funde, die dort gemacht wurden, lösten großes Erstaunen aus und zeigten, dass sich Renaturierung lohnt! Schon nach wenigen Monaten hat sich die für ein Fließgewässer dieses Typs übliche wirbellose Tierwelt angesiedelt. Der Blick durch bis 40fach vergrößernde Stereolupen und die Betrachtung auf einem großen LED-Bildschirm löste großes Erstaunen bei den Amateurforschern aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wasserrahmenrichtlinie – theoretisch und praktisch am Kesselbach

Stadtradeln: Heute, Freitag 17.6.2016 letzte Chance zum Eintrag der Radeldaten…

Stadtradeln logo 2016Nicht vergessen: Bis heute 24 Uhr besteht noch die Gelegenheit, die im Zeitraum vom 21.5. – 10.6.2016 mit dem Rad zurück gelegten Kilometer auf der Stadtradeln-Seite einzutragen – entweder in die schon ausgewählte Gruppe oder auch durch Ersteintrag!

The_Earth_seen_from_Apollo_17 gemeinfrei wikipediaDie Erdumrundung ist zwar schon erfolgreich absolviert durch das offene Team des ADFC-Essen…aber es gibt noch Luft nach oben!

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Stadtradeln: Heute, Freitag 17.6.2016 letzte Chance zum Eintrag der Radeldaten…

Warum gibt man eigentlich Geld für die Renaturierung von Bächen und Flüssen aus?

Diese und andere Fragen rund um Fließgewässer und die Europäische Wasserrahmenrichtilinie (EU-WRRL) werden am

Samstag, 4. Juni 2016 von 11 bis 14 Uhr
Standort Mündung Kesselbach in den Borbecker Mühlenbach an der GRUGA-Fahrradtrasse Wickenburgstraße/Fulerumer Straße (Zufahrt Tennisplätze)

LUMBRICUS – Der Umweltbus – Foto: D. Schruck

im und mit dem Umweltbus LUMBRICUS der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) von Fachleuten erläutert und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, GreenCapitalEssen2017, Naturschutz, Partizipation, Stadtentwicklung, Umweltbildung, Wasser | Kommentare deaktiviert für Warum gibt man eigentlich Geld für die Renaturierung von Bächen und Flüssen aus?

Könnes kämpft im WDR am 8. Juni gegen PCB-Belastungen

pcbDer Grünkohl hat’s gezeigt: Laut Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) sind die PCB-Anteile im Gemüse in der Umgebung der Schredderanlage der Firma Richter in Essen-Kray eindeutig der Schrottverarbeitung zuzuordnen. Die niederländischen Eigner bestreiten dies weiterhin. Stadt und Bezirksregierung sehen sich angesichts der Rechtslage außer Stande, die giftigen Emissionen zu beenden auf Kosten der Gesundheit der Anwohnerinnen und Anwohner. Denn vom Verzehr des Kohls und anderer Gemüsearten wird gewarnt – warum wohl? Hier ist doch offensichtlich Gefahr im Verzug Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Könnes kämpft im WDR am 8. Juni gegen PCB-Belastungen

Stadtradeln vom 21.5. bis 10.6.: : Klima schützen und etwas für die Gesundheit tun!

Stadtradeln logo 2016Es ist ein bundesweiter Wettbewerb, der umweltfreundliche Mobilität in den Blick rücken soll. In der Metropole Ruhr treten 2016 14 Städte und Gemeinden vom  21.05. – 10.06.  gemeinsam  in die Pedalen und werben damit für Radverkehrsförderung, Klimaschutz und Gesundheit.

Beim STADTRADELN 2015 legten bundesweit rund 130.000 RadlerInnen in 341 Kommunen nahezu 25 Millionen Kilometer zurück und vermieden somit im Vergleich zur Autofahrt über 3.500 Tonnen CO 2.

Wird der Wert dieses Jahr übertroffen? Und schneidet die Metropole Ruhr wieder so erfolgreich ab wie im letzten Jahr mit 7.302 RadlerInnen aus 13 Städten , insgesamt 1.556.791 km und einer Einsparung von 224.178 kg CO2 (Berechnung basiert auf 144 g CO2 pro Personen-km) vermieden ?

Da ist noch „viel Luft nach oben“! Mit machen und eintragen! Für Essen geht das hier ….

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Stadtradeln vom 21.5. bis 10.6.: : Klima schützen und etwas für die Gesundheit tun!

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ): Stadt prüft, ob Stellen gehalten werden können

FÖJ-Logo LVR-Facebook-SeiteDer Protest gegen Pläne – passend zum GRÜNE-HAUPTSTADT-JAHR 2017 (GHE2017) – Stellen für Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu streichen hat sich zunächst mal gelohnt!

Wie der Internetseite der Stadt Essen  zu entnehmen ist, soll die Entscheidung für 4 Stellen noch mal überprüft werden. 2 Stellen sollen im Zusammenhang mit der GHE2107 in die Umweltbildung der Schule Natur gehen.

Wir sind gespannt!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ): Stadt prüft, ob Stellen gehalten werden können

Freiflächenschutz mal anders: Malen und Messen….

Mechtenberg Klimawoche LUMBRICUS 2016-04-19 Handyfoto Schruck IMG_20160419_144614Ein tolles (Klein-) Klimaprojekt hat der RVR im Rahmen der KlimametropoleRuhr2022 zusammen mit dem Essener Landschaftsarchitekturbüro Hoff am Mechtenberg organisiert.

Schülerinnen und Schüler Essener und Gelsenkirchener Schulen (Bochumer folgen noch!) informierten sich zunächst im und am Umweltbus LUMBRICUS über die Bedeutung der Grünzüge im Ballungsraum für die Frischluftzufuhr in die Innenstädte- hier konkret am Mechtenberg mit dem Grünzug C zwischen Essen, Bochum und Gelsenkirchen. In den dicht bebauten und versiegelten Bereichen steht nämlich zu erwarten, dass bei der anstehenden Klimaveränderung im Sommer die lokalen Temperaturen sowohl im Durchschnitt als auch an Einzeltagen deutlich ansteigen werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Freiflächenschutz mal anders: Malen und Messen….