Nächster RUTE-Treff: Mittwoch, 15. November 2017, 17:30 Uhr im VUZ

Mittwoch, 15. November 2017, 17:30 Uhr

VUZ, Kopstadtplatz 43, 45127 Essen

Protokollauszug vom letzten Treffen: 2017-10-14 RUTE Treff 051017 Internet Kurzproto

Terminliste 2017-11-12 RUTE Terminauflistung kommt in unregelmäßigen Abständen – siehe auch „Termine“ auf der RUTE-Hompage – neuer Termin? Bitte mailen an

TOP-Vorschläge 2017-11-04 RUTE Treff 151117 TOP Vorschläge für das nächste Treffen (ca. Ende November) können über das Kontaktformular gemailt werden, die dann i.d.R. kurz vor dem nächsten Treffen hier aufgeführt werden

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Nächster RUTE-Treff: Mittwoch, 15. November 2017, 17:30 Uhr im VUZ

Reduce – Rethink – Refuse – Recycle – Repair – ganz ohne Hochglanzbroschüren – kann nämlich (fast) jeder!

Auch wenn’s schon in der Terminliste steht: Es ist doch bei all den zum Teil verkopften Veranstaltungen der Öko-Szene – nicht nur im GH2017-Jahr – ein ganz anderer Aspekt, der hier ganz konkret wird: Unser Lebensstil und der unmittelbar damit verbundene Ressourcenverbrauch! Das notwendige Umdenken lebt an dieser Stelle die Initiative Transition-Town und stellt am

Dienstag, 21. November 2017, 18:15 Uhr in der

VHS-Essen am Burgplatz, Raum 1.02

eine ihrer Erfolgsgeschichten vor: Das Repaircafé!

Mehr hier…

Ein Beispiel aus Essen: Braun-Kaffee-Maschine Aromaster KF47.
Kurz nach Ablauf der Garantie (!) fing das Gerät an zu lecken Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Reduce – Rethink – Refuse – Recycle – Repair – ganz ohne Hochglanzbroschüren – kann nämlich (fast) jeder!

Informationsveranstaltung Radschnellweg RS 1 Weiterbau von Universität Duisburg-Essen bis Hattinger Straße B 227 (Stadtgrenze Gelsenkirchen)

Straßen.NRW lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung ein, in der das Projekt gemeinsam mit der Machbarkeitsstudie „Eltingviertel / Viehofer Platz“ der Stadt Essen vorgestellt wird und Anregungen und Hinweise entgegen genommen und Ihre Fragen beantwortet werden.

In der Zeit vom 06.11.2017. bis 20.11.2017 besteht für Interessierte die Möglichkeit, die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt Essen, Lindenallee 10, Deutschlandhaus in Raum 501 einzusehen.

Zusätzlich werden Mitarbeiter der Stadt und von Straßen.NRW die Planungen am 09.11.2017 in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr und am 14.11.2017 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr persönlich dort erläutern.

Zusätzlich findet am 16.11.2017 um 19:00 Uhr eine öffentliche Diskussion in der Kirchengemeinde St. Gertrud, Rottstr. 36 in 45127 Essen, statt, Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Energie Klima, Fahrrad, Gesundheit, Luftreinhaltung, Mobilität, Partizipation, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Informationsveranstaltung Radschnellweg RS 1 Weiterbau von Universität Duisburg-Essen bis Hattinger Straße B 227 (Stadtgrenze Gelsenkirchen)

GRUGA-Bad: Nach den Hunden kommt die Emschergroppe …

Bei der Untersuchung von Borbecker Mühlenbach und Kesselbach am 1. Juli und 7. Oktober diesen Jahres als Grüne-Hauptstadt-Projekt des BUND KG Essen unter dem Motto „Emscherblues am Kesselbach“ wurde sie leider nicht gefunden. Aber andernorts im Emschereinzugsgebiet soll sie wieder entdeckt worden sein: Die Emschergroppe! (Foto links: D. Schruck)

Nachdem zum Badseaisonabschluss Vierbeiner ins Wellenbad durften, kann nun das potentiell neue Wappentier der Emscherregion als Kunstprojekt in diesem Tagen überdimensional, aber dafür bunt und zum Anfassen und Fotografieren im GRUGA-Bad betrachtet werden. Zur

Finissage (Abschluss des Kunstevents)

im Rahmen der GHE2017 lädt das GrüneHauptstadt-Büro am

Samstag, 4. November, 19:00 Uhr

ins GRUGA-Bad ein.

Wir zitieren aus der Mail des GHE2017-Büros: Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, GreenCapitalEssen2017, Naturschutz, Umweltbildung, Wasser | Kommentare deaktiviert für GRUGA-Bad: Nach den Hunden kommt die Emschergroppe …

Sommerliche Baumfällungen: Antwort auf Petition des BUND KG Essen

Wer hätte das gedacht, dass man den alten Aufkleber aus den 70ern im Jahr 2017 wieder hervorkramen muss – und das in der Grünen Hauptstadt Essen!

Im Sommer diesen Jahres hatte die BUND KG Essen eine Petition auf den Weg gebracht, um 600 kurzfristigen Fällungen von städtischen Bäumen innerhalb der Ausschlusszeit entgegen zu wirken.

Jetzt ist die Antwort da, die wir hier (mit einem in diesem Zusammenhang stehenden Schriftwechslen) wieder geben.

2017-10-29 AntwortaufPetitionimLandtagBaumfaellungen

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Sommerliche Baumfällungen: Antwort auf Petition des BUND KG Essen

Mobilitätswende rückwärts

Der angekündigte Masterplan ist keine Mobilitätswende, sondern größtenteils eine Rolle rückwärts.

Deutlich wird das bei den Kosten: Die A 52 würde ca. 1 Milliarde € in Essen kosten. Die sinnvollen Maßnahmen ÖPNV, Ladeinfrastruktur, städtischer Fuhrpark, Radwege kosten nur einen Bruchteil davon, werden aber als die wesentlichen Bausteine der Mobilitätswende dargestellt. Apropos A 52 komplett im Tunnel: Seit wann kann eine Stadt bestimmen, wie eine Autobahn gebaut wird, wenn sie sie nicht selbst bezahlt? Bisher ist das nicht so. Von solchen heißen Eisen sollte man die Finger lassen. Weitere Straßen, besonders Autobahnen, verschieben übrigens den Autoanteil nach oben, statt ihn zu reduzieren.

Das ist alles bekannt und trotzdem wird es in einen Masterplan geschrieben. Man kann es ja mal wieder versuchen, vielleicht sind die Leser des Masterplanes so dumm.

(Leserbrief von D. Zimek, dem nichts hinzuzufügen ist; Foto/Grafik: D. Schruck)

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Mobilität, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Mobilitätswende rückwärts

Wuppertal-Institut führt Online-Umfrage zur GRÜNEN HAUPTSTADT durch

Am 29.10. schon was vor? Und mal Appetit auf ein saisonales 3-Gänge-Menü, gezaubert von Koch Stephan Kneucker im Restaurant „M“ von Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe ?

5 x 2 Karten für das Grüne Hauptstadt-Projekt „12 Monate – 12 Köche“ gibt es für Essener Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen (Auswärtige müssen leider erst mal selbst dafür sorgen, dass ihre Stadt Grüne Hauptstadt wird, und können daher leider nicht mitmachen)

Hier geht’s zur Unfrage…

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Ernährung, GreenCapitalEssen2017 | Kommentare deaktiviert für Wuppertal-Institut führt Online-Umfrage zur GRÜNEN HAUPTSTADT durch

Internationale Gäste mit Englischkenntnissen durch Deutsche-Welle-Film auf Essen als Green Capital einstimmen…

Bald kommen Gäste auf fernen Ländern? Die beherrschen die englische Sprache? Und sollen etwas über Essen als Grüne Hauptstadt erfahren?

Dann hat die Deutsche Welle in ihrem englischsprachigen Internet genau das richtige Angebot, mit dem sich Freunde und Verwandte einen Eindruck von den aktuellen Entwicklungen in Essen verschaffen können.

Hier geht’s zum Film ….

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, GreenCapitalEssen2017 | Kommentare deaktiviert für Internationale Gäste mit Englischkenntnissen durch Deutsche-Welle-Film auf Essen als Green Capital einstimmen…

Verkehr in Essen: Gute und schlechte Nachrichten

Erst die Gute oder erst die Schlechten?

Die Gute:
Von 1930 bis 1952 wurde der Fahrdrahtbus Mettmann–Gruiten (Foto: Historisches Dorf Gruiten) als erster moderner elektrischer Oberleitungsbus-Betrieb in Deutschland auf einer Strecke von 5,8 km als Überlandstrecke lokal abgasfrei betrieben. Spät, aber vielleicht nicht zu spät, ist 90 Jahre nach Einführung im Niederbergischen auch in der Energiestadt Essen mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen zu rechnen.

Nachdem der Hybridbus die Erwartungen nicht erfüllen konnte, geht die Ruhrbahn – der Zusammenschluss von Essener EVAG und Mülheimer MVG – einen Schritt in die richtige Richtung mit der Anschaffung von Elektrobussen. 5 neue E-Fahrzeuge sollen ab 2020 in Essener Stadtgebiet im Einsatz sein und damit Vor-Ort-Luft-Emissionen  auf Null senken Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Fahrrad, Fußgänger, GreenCapitalEssen2017, Mobilität, Stadtentwicklung, Umweltbildung | Kommentare deaktiviert für Verkehr in Essen: Gute und schlechte Nachrichten

Parking-Day in Holsterhausen – Kehrtwende auf den Straßen für Bürgerinnen und Bürger

„Still-Leben A40“ im Jahr der Kulturhauptstadt 2010 – ein gigantischer Erfolg!

„Grün auf! Altendorf“ am vergangenen Sonntag 17.9.2017 – die Altendorfer und andere haben’s genossen!

Heute, Samstag 23.9.17 „ParkingDay – YoU-turn the streets!“ (Kehrtwende auf der Straße): Klein, aber fein und eine herrlich ruhige, gelassene Stimmung auf der zum Verweilen frei gegebenen Savigny-Straße in Holsterhausen! Parkraum zu Lebensraum!

Solche Events, die den Moloch Straße und Autobahn zum begehrten Aufenthaltsraum – ganz freiwillig und nicht durch Staus – machen, kommen offensichtlich gut an bei der Bevölkerung!

Kinder, die sich auf der Straße austoben können, Musiker, die behutsam aufspielen, Kleingruppen, die auf zu anderen Zeiten voll geparkten Flächen in lockerer Runde diskutieren, 10 Fahrräder oder 3 Lastenräder statt eines Autos auf einem Pkw-Stellplatz – und das städtische Leben erstirbt nicht, sondern i Gegenteil: Es pulsiert! Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Energie Klima, Fahrrad, Flächenproblematik, Gesundheit, GreenCapitalEssen2017, Lärm, Luftreinhaltung, Mobilität, Partizipation, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Parking-Day in Holsterhausen – Kehrtwende auf den Straßen für Bürgerinnen und Bürger

Mehr davon: Tolles Fest mitten auf der Altendorfer Straße! Die Fußgänger aller Kulturen genießen den Freiraum …

Wie schön selbst sonst durch heftigen Autoverkehr nicht gerade zum Verweilen einladende Straßen sein können hat das tolle GHE2017-Straßenfest unter dem Motto „Grün Auf!- Altendorf!“ auf der Altendorfer Straße zwischen Helenenstraße und Heintzmannstraße gezeigt: Tausende waren zu Fuß unterwegs und genossen sowohl das schöne Wetter als auch die Ungezwungenheit der abgesperrten Straße mit ansprechenden Angeboten zahlloser Initiativen aus dem Stadtteil.

Beispielsweise hatten alte Zeitungen – der NRZ und WAZ sei Dank! Ein weiterer Grund, Tageszeitungen zu abonnieren! – noch lange nicht ausgedient, sondern wurden zu feschen Blumenhüten für Frau und Mann oder lustigen bunten Schnecken geformt. (Alle Fotos: D. Schruck)

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, GreenCapitalEssen2017, Mobilität, Partizipation, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Mehr davon: Tolles Fest mitten auf der Altendorfer Straße! Die Fußgänger aller Kulturen genießen den Freiraum …