Nächster RUTE-Treff: Mittwoch, 31.08.2016, 17:30 Uhr im VUZ

RUTE Logo gross aus neuem Banner

VUZ, Kopstadtplatz 12, 45127 Essen

Protokollauszug vom 7.7.16.: 2016-07-08 RUTE Kurzproto vom 07072016 Internetversion

TOP-Vorschläge: RUTE Treff 310816 Topvorschläge

Terminliste (da Termineingabe auf Homepage z.Zt. etwas schwierig): 2016-08-25 RUTE Terminauflistung mit Zusatzterminen 2016-08-26

Weitere Termine und TOP-Vorschläge können über das Kontaktformular gemailt werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Energie Klima, Mobilität, Naturschutz, Partizipation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nächster RUTE-Treff: Mittwoch, 31.08.2016, 17:30 Uhr im VUZ

Transition-Town-Initiator Rob Hopkins diskutiert mit Umweltdezernentin Simone Raskob

transitiontown-essen-neuesLogo7

TT-Essen ist es gelungen, den Initiator der Wandelbewegung nach Essen zu lotsen und ein spannendes Programm rund um seinen Besuch zu stricken.

Rob Hopkins ist am 7.9.16 in Essen – vor allem um 19 Uhr in der Volkshochschule am Burgplatz in Essen.
Weitere Infos und das gesamte Tagesprogramm als pdf: Rob Hopkins in Wuppertal und Essen – Tour und Podiumsgespräch und auf
www.transitiontown-essen.de und www.facebook.com/TransitionTownEssen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Transition-Town-Initiator Rob Hopkins diskutiert mit Umweltdezernentin Simone Raskob

Stellungnahme des RUTE zur aktuellen Diskussion um Critical-Mass-Radtouren.

Radler am Essener Hbf

Radler am Essener Hbf 2008 – Foto: Schruck

Der Runde UmweltTisch Essen (RUTE) als Arbeitsgemeinschaft der Essener Verkehrs- und Umweltverbände hat die stetig wachsende Teilnehmerzahl an den Critical Mass-Radtouren als Ausdruck eines wachsenden Selbstbewusstseins der Radfahrer beim Zuteilen von knappen Verkehrsflächen erfreut zur Kenntnis genommen, auch als Zeichen der Solidarität dieser Gruppe von Verkehrsteilnehmern.

Als mehrfacher Teilnehmer konnte ich mich in diesem Jahr persönlich von der Friedfertigkeit der Teilnehmer und der entspannten Atmosphäre überzeugen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Langeweile in den Ferien

Bildschirmfoto 2016-07-14 um 10.37.02Das Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle bietet ein umfangreiches Ferienprogramm für die kompletten Sommerferien an. Darunter auch viele kostenfreie Angebote für Kinder und Jugendliche. Zu allen Angeboten, bis auf die Sommer-Erlebnis-Tage III, werden noch Anmeldungen entgegen genommen.

Alle Ferienangebote sowie weitere Veranstaltungen finden Sie hier zum Download im Veranstaltungskalender Juli/August.

VeranstaltungskalenderMühle_070816

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Keine Langeweile in den Ferien

Rat der Stadt Essen lehnt Kapazitätserweiterung Flughafen Düsseldorf weiterhin deutlich ab – mit guten Argumenten

Laut ist out - verfälscht (Small)Bis heute, 8.7.16, können Bürgerinnen und Bürger gegen die geplante Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf Einsprüche einreichen. Im Ratsinformationssystem  der Stadt Essen finden sich stichhaltige Argumente, warum den Essenern und anderen Menschen aus der Umgebung des Airports keine weiteren Belastungen mehr zuzumuten sind. Genug ist nun mal genug….

Die Arbeitsgemeinschaft der „Anrainerstädte gegen die Kapazitätserweiterung am Flughafe Düsseldorf“ hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, die Planfestsellungsunterlagen kritisch zu prüfen.

Das Ergebnis ist für die Befürworter der Kapazitätserweiterung niederschmetternd. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Rat der Stadt Essen lehnt Kapazitätserweiterung Flughafen Düsseldorf weiterhin deutlich ab – mit guten Argumenten

Neues Gutachten Essener Planer: Bau der Transitautobahn A52 durch Altenessen brächte kaum Entlastung für die Gladbecker Straße..

Essen Rathaus Logo„Ebenfalls interessant war die Erkenntnis, dass der oftmals als „beste Lösung“ betitelte Bau der A52 auch nur zu einer Entlastung von rund 25% auf der Gladbecker Straße führt, somit keine Reduktion der Fahrspuren möglich macht und dadurch keinerlei spürbare Lärmminderung mit sich bringt.“

Was Umweltverbände und andere kritische Geister immer schon formuliert haben und hatten und wodurch die Unsinnigkeit des Baus einer weiteren Transitautobahn – der A52 – quer durch die Stadt Essen erneut deutlich wird:  Wenn am Sanktnimmerleinstag diese Chimäre tatsächlich gebaut werden würde (Casus irrationalis!), hätten die Altenessener so gut wie nichts von dem Giganten. Vielmehr bliebe es bei einer hohen Verkehrs-, Lärm und Abgasbelastung der Menschen im Essener Norden und nach der Nord-Süd-Zerschneidung der Stadt durch die A40 käme dann eine Ostwest-Schnittachse, die überwiegend vom Durchgangsverkehr genutzt würde und für Essener Bürgerinnen und Bürger weitaus mehr Nach- als Vorteile brächte – ganz abgesehen von der Unbezahlbarkeit des Projektes bzw. Bindung von Mitteln, die an anderer, sinnvoller Stelle fehlen würden …

Peinlich für die bisher in Sachen Verkehr im Essener Norden untätige Stadt: Das Zitat oben stammt aus der aktuellen hauseigenen Studie „Essen – Szenarien für die Gladbecker Straße“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Neues Gutachten Essener Planer: Bau der Transitautobahn A52 durch Altenessen brächte kaum Entlastung für die Gladbecker Straße..

MWS hat „Entlastungspaket“ für den Verkehr im Essener Norden entwickelt

mws logoDie Mobilität~Werk~Stadt (MWS) hat ein Entlastungspaket geschnürt, dass den Verkehr rund um die B224 reduzieren und gleichzeitig nachhaltige Mobilität unterstützen soll. Vieles davon ist ohne Weiteres realisierbar, manches erfordert aber Mut der Entscheiderinnen und Entscheider!

Aussitzen wie bisher gilt nicht mit Blick auf einen in weite Ferne gerückten Ausbau der A52 zu einer Transitautobahn mit mehr Verkehr und Abgasen für Essen, aber ohne spürbare Erleichterung für die Bevölkerung!

Und hier geht’s zum aktuellen Entlastungspaket für eine mobile Stadt…

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MWS hat „Entlastungspaket“ für den Verkehr im Essener Norden entwickelt

Spendenaktion der Sparkasse Essen: Noch bis zum 30.6. abstimmen! Z.B. für NABU/NAJU-Projekte…

sparkasse essen logoNABU und NAJU weisen nochmals darauf hin, dass die Abstimmung zur Spendenaktion der Sparkasse Essen noch bis zum 30.06.2016 (12:00 Uhr) läuft. Um die Projekte des NABU und der NAJU in der langen Liste der Bewerbungen zu finden, können Sie die Suche-Funktion auf der Sparkassen-Seite nutzen (dazu muss das Lupe-Symbol rechts oben auf der Seite angeklickt werden). Wenn Sie das Suchwort „natur“ eingeben, werden alle drei Projekte des NABU und der NAJU angezeigt. Man kann natürlich auch für andere Projekte abstimmen… Und das jeden Tag! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Spendenaktion der Sparkasse Essen: Noch bis zum 30.6. abstimmen! Z.B. für NABU/NAJU-Projekte…

Krankes Hirn zerstört Bäume auf dem Südfriedhof

Winterlinde - Foto Toubib, Quelle wikipedia CC3.0

Winterlinde – Foto Toubib, Quelle wikipedia CC3.0

Nach den verheerenden Baumverlusten infolge des ELA Orkans 2014 fanden sich erfreulicherweise Privatleute und Firmen, die bereit waren, sich finanziell und persönlich zu engagieren, so dass Ersatzbäume gepflanzt werden konnten. So auch auf dem Südfriedhof.

SW Linden Zerstörung Südfriedhof Juni2016 Foto GGe img_5062

Foto: Grün&GRUGA

Letzte Woche Dienstag oder Mittwoch wurden an der Lührmannstr zwei dieser dort ersetzten sechs Bäume durch massive Gewalteinwirkung zerstört. Mit Axthieben hat jemand die jungen Linden so malträtiert, dass eine Rettung aus Sicht von GGe und des Galabau-Unternehmens NICHT mehr möglich ist. Und dies zum zweiten Mal – nach einer Attacke mit einer Säge vor etwa einem Jahr…

Dieses Verhalten kann nicht mehr allein mit Naturferne in Zusammenhang gebracht werden. Vielmehr deutet dies auf eine eine emotionale Störung, ein krankes Hirn hin, das dringend der Behandlung bedarf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Krankes Hirn zerstört Bäume auf dem Südfriedhof

Green Capital: 25% Radanteil in Essen? – Berliner wollen 30% und machen konstruktive Vorschläge…

Vorschläge der Initiative für ein Berliner Radgesetz – Quelle: www.ebike-news.de

Viele kleine und große Vorschläge haben Essener Bürgerinnen und Bürger für 2017 und darüber hinaus im Zusammenhang der Europäischen Grünen Hauptstadt gemacht.

Mit einer gewissen Skepsis fragen sich RUTE-Gruppen allerdings, wie die Zielsetzungen in Sachen nachhaltigem Verkehr erreicht werden sollen. Aus bisher mageren und seit etlichen Jahren stagnierenden 5%  Radverkehrsanteil in Essen beim Modal Split sollen – wie bei der Bewerbung zur „Grünen Hauptstadt“ angekündigt und vom Rat bestätigt! – bis zum Jahr 2020 auf 11% und bis Jahr 2035 auf 25% werden. Nur wie? Bisher ist noch nicht viel an wirksam scheinenden Vorschlägen in die Öffentlichkeit gelangt.

Da kommt die Berliner Initiative zu einem „Berliner Radgesetz“ gerade recht! 30% Radverkehr sind das Ziel in der Innenstadt – und dafür wurden 10 Ziele formuliert: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Green Capital: 25% Radanteil in Essen? – Berliner wollen 30% und machen konstruktive Vorschläge…

Wasserrahmenrichtlinie – theoretisch und praktisch am Kesselbach

Rollegel weisen auf zu hohen Anteil an organischen Inhaltsstoffen hin

Rollegel weisen auf zu hohen Anteil an organischen Inhaltsstoffen hin – Foto: D. Schruck

Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des RUTE/BUND-Workshops zur EU-WRRL zunächst die Ausführungen von Nora Guttmann vom Wassernetz NRW, um dann mit Gummistiefeln, Kescher, Wasser-Schalen und Mess-Sonden in den Kessel- und Borbecker Mühlenbach zu steigen. Die Funde, die dort gemacht wurden, lösten großes Erstaunen aus und zeigten, dass sich Renaturierung lohnt! Schon nach wenigen Monaten hat sich die für ein Fließgewässer dieses Typs übliche wirbellose Tierwelt angesiedelt. Der Blick durch bis 40fach vergrößernde Stereolupen und die Betrachtung auf einem großen LED-Bildschirm löste großes Erstaunen bei den Amateurforschern aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wasserrahmenrichtlinie – theoretisch und praktisch am Kesselbach