A52 Gladbeck/Bottrop: Pläne liegen offen – Einspruchsfrist bis zum 11. Dezember bei den betroffenen Städten und Straßen.NRW

Laut amtlicher Bekanntmachung liegen seit dem 28. Oktober die Plaungsunterlagen für den Bottroper Abschnitt der A52 zwischen dem Autobahnkreuz Essen-Nord (B 224) und dem Autobahnkreuz Essen/Gladbeck offen. Die Unterlagen können vor Ort u.a. hier eingesehen werden:

Stadt Essen:
Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, 45121 Essen, 5. Etage, Zimmer 501
Stadt Bottrop: Droste-Hülshoff-Platz 4, 46236 Bottrop,Saalbau Bottrop, Erdgeschoss Eingang A
Stadt Gladbeck: Willy-Brandt-Platz 2, 45964 Gladbeck,Gladbeck Information, Altes Rathaus, Zimmer 19

Die gesamte amtliche Bekanntmachung hier:
https://www.bottrop.de/downloads/downloads/rathaus/amtliche/Amtl-Bekanntmachung_A52.pdf

Planungsunterlagen hier

Auch die Stadt Essen hat eine Seite für den Einstieg in die Zerschneidung und Belastung nördlicher Essener Stadtteile auf ihrer Homepage eingerichtet, auf der auch ein Link zum euphemischen Titel www.a52verbindet.nrw.de gibt – wobei es doch nichts Trennenderes als eine Autobahn gibt!

Klick: So erhebt der BUND-Bottrop Einwendungen gegen die Pläne

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Erwähne uns auf Deiner SocialMedia-Seite.. (Please follow and like us)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie Klima, Gesundheit, GreenCapitalEssen2017, Klima, Luftreinhaltung, Mobilität, Partizipation, Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.