Nachhaltige Mobilität: Landesverkehrsminister Groschek macht weiteren Schritt in die richtige Richtung

A52LOGO-e1298057568406

A52 zwischen Essen-Nord und Frillendorf sowie der unsinnige Ruhralleetunnel sind von Landesverkehrsminister Groschek nicht für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet worden (siehe auch Bericht in „derwesten“). Vielmehr legt der Minister den Schwerpunkt auf Erhalt und Verbesserung vorhandener Infrastruktur.

Ein Wermutstropfen bleibt mit den Planungen für Ausbau des A52-Teilstücks zwischen Gladbeck und AB-Kreuz E-Nord – gegen den in einem Bürgerentscheid erklärten Willen der Gladbecker Bürgerschaft!

Print Friendly, PDF & Email
Erwähne uns auf Deiner SocialMedia-Seite.. (Please follow and like us)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie Klima, Gesundheit, Mobilität, Naturschutz, Partizipation, Stadtentwicklung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.