Neuer RadEntscheid Essen-Newsletter

Stephan, Claudia, Joerg, Anna Laura, Jona, Björn und Sophie senden radelnde Grüße zum Neuen Jahr und schreiben für den RadEntscheid Essen folgendes:

„Aus Sicht der Radfahrer*innen war das alte Jahr 2020 doch gar nicht mal so schlecht, oder?

Bedingt durch die Kommunalwahl kam ein Wind auf, der unter anderem den RadEntscheid Essen daher wehte und auch gleich seine Umsetzung ermöglichte. Aber nicht nur der RadEntscheid wurde beschlossen, sondern auch ein Radweg auf dem Rommenhöller Gleis, die Asphaltierung des Abzweigs Borbeck und eine sichere Radverkehrsverbindung von Werden S-Bahnhof bis zur Stadtgrenze Velbert. Langsam drehen wir gemeinsam mit weiteren Essener Initiativen die Stadt Richtung Verkehrswende und haben uns für 2021, das erste REE-Umsetzungsjahr, so einiges vorgenommen.“ Was, das gibt es im neuen Newsletter zu lesen. Noch nicht bestellt? Dann hier…

  • Rückschau 2020; denn zum Jahresende haben die Aktiven mit dem RADventskalender, der Chronik des RadEntscheids und Videos mit der neuen GoPro-Kamera nochmal richtig Gas gegeben.
  • Es folgt eine Einschätzung zum Koalitionsvertrag von CDU und Grünen.

Danach blicken die Autoren gemeinsam auf das vor uns liegende Jahr 2021:

  • Wie kann man in dieser neuen Phase des RadEntscheids die Aktionen unterstützen,
  • wann finden die nächsten Treffen statt und
  • wie sieht die Arbeit in den Bezirken aus?

Also viel Interessantes rund um Aktivitäten für eine nachhaltige Verkehrswende….lohnt sich!

Übrigens auch bei Facebook….

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Aktuelles, Fahrrad, Gesundheit, Gruppen, Mobilität, Partizipation, Presse und Medien, Radentscheid, RadentscheidEssen, Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.