Schrott Atom-Reaktor soll wieder ans Netz – 200km südwestlich von Essen… Petition!!!!!!

Tihange_Außenwand_GreenpeaceAuf dem Foto ist die zerbröckelnde Außenwand des belgischen Atomkraftwerks Tihange zu sehen(Quelle: Greenpeace). Innen sieht es viel gefährlicher aus: es gibt tausende Risse im Stahl der Reaktordruckbehälter! Und trotz dieser Risse sollen die maroden Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 in Belgien wieder hochgefahren werden.

Vom Kopstadtplatz in Essen bis Tihange sind es laut google-maps bei der kürzesten Verbindung 200 km über A52. Vorherrschende Windrichtung bei uns: süd-westlich („weiterlesen“ klicken!!! siehe Karte mit Windrose; Quelle Klima-Atlas/DWD/OSM).KArte Essen-Tihange Atom-Reaktor Belgien mit Windrose

Bei diesem hochriskanten Experiment sitzen wir wie bei ARD und ZDF in der ersten Reihe, bei einem Unfall ist eine radioaktive Wolke in ein paar Stunden bei uns.

Sollten wir nicht etwas tun gegen diesen staatlich geplanten Terror?

Eine Petition gegen den Neustart der Reaktoren in Belgien unterschreiben:

https://www.change.org/p/widersprechen-sie-dem-antrag-auf-neustart-der-rissereaktoren-tihange-2-und-doel-3?source_location=trending_petitions_home_page&algorithm=curated_trending

Infos: www.stop-tihange.org/de/

Print Friendly, PDF & Email
Erwähne uns auf Deiner SocialMedia-Seite.. (Please follow and like us)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie Klima, Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.