Es saugt oder bläst der Saubermann….

Produzenten Konsumenten Foto gemeinfreiIn diesen spätsommerlichen Frühherbsttagen in aller Ruhe erholsam auf dem Balkon oder der Terrasse zu sitzen ist nicht immer ein reines Vergnügen: Die Saubermänner der Nation (Frauen werden kaum oder gar nicht mit solchen Gerätschaften gesehen..!) toben sich mal wieder mit ihren lärmenden Kisten auf Einfahrten, Höfen und Gehwegen aus: Es saugt oder bläst der Saubermann….

Und nicht nur der oder die Erholungssuchende leider unter dem Sauberkeitswahn der  Auch oder vor allem die eingesaugte oder hinauskatapultierte wirbellose Kreatur hat nichts zu lachen: Käfer, Springschwänze, Würmer, Tausendfüßer und Krebse (ja, Asseln sind durch Kiemnn atmende Krebstiere!) ahnen nichts Böses, wenn sie genüßlich ihrer Tätigkeit der Zersetzung oder Beutejagd im firschen Herbstlaub nachgehen und unversehends der Tornado – in welche Richtung auch immer – über sie kommt. Und das ohne jegliche Tsunami-Warnung! Der plötzliche Nützlingstod ist gewiss!

Lärmschutz im Garten

Deckblatt der MKULNV-Broschüre (Klick führt zur pdf-Datei)

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbrauchterschutz (LANUV) und NRW-Umweltministerium haben das Thema schon länger auf dem Schirm und eine nette Broschüre dazu herausgegeben. Auch die aktuelle Lärm-Wanderausstellung „NRW wir leiser“ , die auch bald nach Essen kommen wird, geht auf die Thematik ein. Nur völlig unverständlich, dass die Städte – auch die Stadt Essen – hier kontraproduktiv arbeiten und ihre Trupps lärmend und stinkend durch die Stadt schicken. Da müsste man an sich von den aktuell zugesagten Landesmitteln wieder was einbehalten…

Der WDR hat mal die gesetzliche Lage beleuchtet – und die ist strenger als so mancher vielleicht glauben mag…

Vielleicht ist die Vermarktung der stinkenden Krachmacher ja nicht nur eine Sache der Hersteller und des Handels: Womöglich stecken auch noch Fitness-Studios dahinter, die befürchten, dass ihnen die Kunden wegbleiben, falls sie wieder – wie ökologisch, ökonomisch und gesundheitspolitisch sinnvoll – wieder zu Rechen und Besen greifen.

Schön, dass der NABU vor Lärm, Abgasen und Todesfallen warnt – auch alle Essener!Drosseln und andere lokalen Überwinterer wird’s freuen….

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.