Wo wollen wir wohnen? – Stellungnahme des RUTE zur Flächenauswahl und zu Mängeln des Bürgerforum-Verfahrens

Bürgerforum“ hört sich erst mal gut an: Nicht von oben herab, sondern ins Gespräch kommen, sich austauschen, unterschiedliche Ansichten aufnehmen und mit einfließen lassen. Nicht nur „Funktionäre“ reden lassen, sondern zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern Raum für Einschätzungen geben – auf den ersten Blick ein beeindruckendes Verfahren, was sich Stadt und Planungsamt angesichts von fehlendem Wohnraum ausgedacht hatten. Fläche ist im Ballungsraum ein knappes Gut und um knappe Güter gibt es bekanntlich schnell Streit und es muss wie so oft bei politischen Entscheidungen nach Kompromissen gesucht werden.

Aber wurde das Bürgerforum „Wo wollen wir wohnen?“ dem gerecht? Der RUTE hat zur heutigen Ratssitzung, wo die „Ergebnisse“ vorgestellt werden, ein Stellungnahme formuliert, die hier als pdf eingesehen werden kann …

Die gesamte Tagesordnung ist hier einsehbar. Interessant auch der Antrag der Grünen…

Und hier kann man live zuschauen, was im Essener Rat diskutiert wird – lohnt sich, interessant mal reinzuschauen…

 

Print Friendly, PDF & Email
Erwähne uns auf Deiner SocialMedia-Seite.. (Please follow and like us)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Boden, Energie Klima, Flächenproblematik, GreenCapitalEssen2017, Klima, Lärm, Naturschutz, Partizipation, Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.