RUTE unterstützt Freitags-Schülerdemos zum Klimawandel

Greta Thunberg ist die junge, 16jährige Protagonistin für die völlig berechtigten Proteste Kinder und Jugendlicher in Sachen Klimawandel.

So wie in den 60er/70ern junge Leute angefangen haben, ihre Eltern und Großeltern zu fragen: „Wie konntet Ihr die Nazis und ihre Massenmorde zulassen?“ und sich daraus eine nachhaltig kritische Einstellung zur deutschen Vergangenheit entwickelt hat – und eben kein Vogelschiss! – wird heute endlich auch von der jungen Generation gefragt:

Wie könnt ihr aktuellen Entscheider zulassen, dass die gemeinsam beschlossenen Ziele, den menschengemachten weltweiten globalen Temperaturanstieg, verusacht durch CO2-Ausstoß, andere Klimagase und Naturzerstörungen, einfach über den Haufen geworfen und rein ökonomischen Interessen geopfert werden? Wir Kinder und Jugendlichen werden massiv unter den Folgen zu leiden haben …

Die Rede von Greta auf der Klimakonferenz in Kattowitz ist hier als Video zu verfolgen bzw. als Doku nachzulesen.

Im Bestreben, die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen und die Politik unter öffentlichen Druck zu setzen, die vereinbarten Klimaziele des Pariser Abkommens und entsprechende Maßnahmen einzuhalten bzw. umzusetzen, unterstützt der RUTE auch Essener Schülerinnen und Schüler, wenn sie freitags, so auch am Tag der Zeugnisausgabe 8.  Februar 2019 (!) demonstrieren…

Freitag, 8.2.19, 12-14 Uhr vom Willy-Brandt-Platz zum Rathaus

Die NAJU z.B. macht seit Wochen mit und trifft sich um 11.45 Uhr am DB-Infopoint am Essener Hbf.

Wie es an den kommenden Freitagen aussehen wird, erfährt man möglicherweise unter den folgenden Links oder fragt nach bei der NAJU…:

fridays for future

Greta Thunberg auf Twitter

Wikipedia-Artikel zu Greta Thunberg

Diskussion bei Dunja Hayali – ab 20:50

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.