Neujahrsempfang des RUTE außerordentlich gut besucht – glänzender Vortrag

Der Neujahrsempfang der Essener Umweltverbände – organisiert durch den RUTE – hat schon lange Tradition. Das Forum für Kunst und Architektur am Kopstadtplatz war proppenvoll, Sitzreihen wie Stehtische waren gut besetzt bei dem kleinen Resummée von Moderator Dr. Dieter Küpper und den Kurzvorträgen von Jörg Brinkmann zum neuen Verkehrs- und Umweltzentrum (VUZ) – auch seit Ende letzten Jahres in der Kopstadtpassage – und Thomas Weden zur Entwicklung der Nordstadt/Kreuzeskirchviertel.

Beeindruckend dann der zielgruppengerechte Vortrag von Johannes Auge, B.A.U.M Consult – Bundesdeutscher Arbeitskreises für umweltbewusstes Management, der aufzeigte, wie kleine und große Betriebe Energie und Ressourcen einsparen können und welche hervorragenden Beispiele es hierzu gibt.

Wie schrieb die NRZ am folgenden Montag: „Für Entscheidungsträger störend und lästig“ Diese kritische Haltung ist es auch, die ein breites Publikum zum Besuch des traditionellen Umtrunks motivierte. Vertreter nahezu aller Ratsparteien, auch aus der Landes- und Bundespolitik konnten ebenso begrüßt werden wie Menschen aus Verwaltung und Verbänden.

Das stärkt das starke Bündnis für in 2012 anstehende Aktivitäten in Sachen Transitautobahn, nachhaltiger Mobilität, Fracking, Energiewende, Landschaftsplan, ökologische Stadtentwicklung und .. und … und …

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.