Interkultureller Umwelt- und Klimaschutz: Veranstaltung am 10.11.14 in Essen

logo_berufsverband_umweltDie Initiative von bv-umwelt aus dem Winter im Unpferfekthaus trägt Früchte: Die Abschlussveranstaltung zum Projekt „Klimaschutz. In unserer Hand.“ soll auch dazu genutzt werden, neue Netzwerke in NRW zu bilden. Hier kommt der Einladungstext und das Veranstaltungsprogramm …

Tagungseinladung: Gemeinsam für den Klimaschutz // 10.11.2014 // ZfTI-Essen

Sehr geehrte Damen und Herren,

das vom ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung und der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung durchgeführte Projekt „Klimaschutz. In unserer Hand.“ geht seinem Ende entgegen. Im Rahmen des vom Bundesumweltministerium aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages geförderten Projekts wurden Informationsangebote für russisch- und türkischsprachige Verbraucherinnen und Verbraucher entwickelt und erprobt (www.klimig.de).

Bei der Abschlussveranstaltung am 10. November 2014 in Essen wollen wir zum einen die Ergebnisse präsentieren und zur Diskussion stellen. Zum anderen wollen wir mit Vertreterinnen und Vertretern von Migrantentorganisationen, Verbänden und anderen Interessierten über die Möglichkeiten diskutieren, Umwelt- und Klimaschutz stärker in die eigene Arbeit zu integrieren bzw. mit Initiativen zusammenzuarbeiten, die sich dafür einsetzen. Außerdem soll über die Gründung eines Bündnisses für Nordrhein-Westfalen gesprochen werden, das sich interkulturell für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzt. Die Veranstaltung ist u. a. gerichtet an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Migrantenselbstorganisationen, Kommunen, Umwelt- und Naturschutzorganisationen, Klima- und Umweltschutzberatungsstellen, anwendungsorientierte Wissenschaft und Medien.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 Caner Aver, ZfTI                                    Dr. Silke Kleinhückelkotten, ECOLOG-Institut

Gemeinsam für den Klimaschutz
Tagung am 10. November 2014 in Essen
Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, Altendorfer Str. 3, 45127 Essen

Programm

17:30 Uhr

Ankunft und Anmeldung

 

17:45 Uhr

Begrüßung

Peter Knitsch, Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Silke Kleinhückelkotten, ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung

Andreas Goldberg, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung

 

18:00 Uhr

Präsentation der Ergebnisse des Projekts „Klimaschutz. In unserer Hand.“

Silke Kleinhückelkotten, ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung

Caner Aver, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung

 

18:30 Uhr

Erfahrungen beteiligter Organisationen

Liudmila Gutina, Deutsch-Russisches Kulturzentrum „Applaus“ e.V., Wuppertal

Rabiye Türkmen, Elterninitiative Bottrop e.V.

 

18:45 Uhr

Podiumsdiskussion: Engagement für den Klimaschutz

Herausforderungen, Möglichkeiten, Schwierigkeiten

Rafet Öztürk, Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIB)

Agata Kaplon, Zentralrat der Juden in Deutschland (angefragt)

Dmitrij Vaisband, Bundesverband deutsch-russischer Unternehmer

Kübra Ercan, HIMA e.V.

Rana Aydin-Kandler, NABU Nordrhein-Westfalen

Handan Anapa, TEMA-Stiftung

Eberhard Neugebohrn, Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

 

Moderation: Caner Aver, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung

 

20:00 Uhr

Offenes Buffet

 

21:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 3. November 2014.

 

zft_online Ecolog-Institut Logo 327d9b2f8b

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.