Fördermöglichkeiten für Projekte Grüne Hauptstadt Essen 2017 – Anträge bis 31.3.!!!!

160211_Praesentation Raskob Gruene Hauptstadt Auszug nur Förderung4Von Helmar Pless, dem Fraktionsgeschäftsführer der Grünen erhielten wir die folgende wichtige Information:

Liebe Leute, liebe umweltpolitisch Interessierte,

anbei sende ich Euch / Ihnen den Vortrag, den Umweltdezernentin Simone Raskob gestern bei der Mitgliederversammlung der Essener Grünen gehalten hat.
Ganz besonders möchte ich auf die Ausschreibung hinweisen, bei der jede/r Fördermittel für die Verwirklichung von Projektideen im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas 2017 beantragen kann.
Es werden alle Projekte gefördert, die die Ziele der Grünen Hauptstadt Europas unterstützen. Insbesondere müssen die Projekte aber im öffentlichen Raum stattfinden bzw. öffentlich zugänglich sein.
Die Förderung ist gestaffelt. Bis 1.000 Euro ist eine 100 Prozent Förderung möglich. Anmeldeschluss für Projektanträge ist der 31.3.2016 (!).
Weitere Infos zur Förderung können dem beigefügten Infoblatt entnommen werden. 

Unter folgendem Link steht das Formular für Projektideen zur Verfügung: https://gruene-hauptstadt.essen.de/egc_formulare/egc_projekteinreichung/projekteinreichung_formular.de.jsp

Es wäre schön, wenn Du / Sie diesen Aufruf zur Einreichung von Projekten möglichst breit streuen würdest/ würden.

Herzliche Grüße
Helmar Pless
Fraktionsgeschäftsführer
Bündnis 90/Die Grünen
Ratsfraktion Essen
Kopstadtplatz 13
45127 Essen
Fon: 0201 24764-13
Fax: 0201 24764-19
Mobil: 0177 8371641
Handy zu Festnetzpreisen: 0201 85835192
Mail: Helmar [punkt] Pless [ät] gruene-fraktion-essen [punkt] de

Da heißt es also jetzt zügig, aus den vielen guten Ideen förderbare Konzepte zu stricken – und die Zeit drängt, wenn man Geld für das geplante Projekt braucht…

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, GreenCapitalEssen2017, Partizipation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.