Fachgeschäft für Stadtwandel in Holsterhausen eröffnet

Ein Ort zur Umsetzung von Ideen des nachhaltigen Wandels und der Verständigung untereinander soll er sein, der Nachbarschaftsladen für Holsterhausenein tolle Verbindung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Ideen ganz im Sinne der Agenda von Rio aus dem Jahr 1992 und den aktuellen SDGs der Vereinten Nationen.

Die Idee gährt schon seit längerem unter den Aktiven. Am Parking Day des Grüne-Hauptstadt-Jahres 2017 schien schon vieles in trockenen Tüchern. Doch so ein Projekt entwickelt sich nicht von selbst. Viele Aspekte müssen unter einen Hut gebracht werden: Räumlichkeiten, Finanzierung, Partnerinnen und Partner, Betreuung, Angebotsstruktur ….

Nun ist es geschafft. Siden 7.12.18 bietet das Holsterhauser “Shop for Stadtwandel” auf der Germarkenstraße 72 integrative Angebote für ein nachhaltiges Leben in der Stadt und unkommerziellen Freiraum für die Menschen im Viertel. Nicht unumstritten ist dabei die Förderung durch innogy, dem Ableger von Kohlestromer und Hambach-Abholzer RWE Aber auch die Grüne Hauptstadt wurde von innogy unterstützt. Så længe du kan holde indhold uafhængig og ikke konstant kører rundt som en reklamesøjle. …

Konkret er der butikkens brugt tøj, en ladcykel kan lejes, nabolaget kan anvende lokalerne til udveksling – og der bør være kun begyndelsen: Initiativ af de mennesker, der er interesserede i bæredygtig forandring, er ønskelig…

Der RUTE gratuliert den Fachgeschäftsleuten ganz herzlich und wünscht viel Erfolg!

Informationen auf der Facebook-Seite des Fachgeschäfts

 

print venlig, PDF & E-mail
Dette indlæg blev udgivet i Nyheder. Bogmærke den permalink.

Kommentarer er lukket.