Links & Hints

Staatliche und kommunale Einrichtungen:

Einige umweltrelevante Institutionen, Initiativen und Projekte:

 Sie haben einen interessante Link? Dann bitte Mail an den RUTE

Rechtlicher Hinweis
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden,dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.Dies wollen wir hiermit machen:

Die obigen Links führen allesamt zu Webseiten von anerkannten Verbänden, Organisationen und Institutionen. Wir weisen dennoch darauf hin, dass wir für Gestaltung und Inhalt von Internet-Seiten anderer Anbieter nicht verantwortlich sind. Wir gehen zwar davon aus, dass die o.g. Anbieter sich rechtskonform verhalten (sonst würden wir sie nicht anbieten!!!) und haben bisher auch nach eingehender Prüfung nichts Gegenteiliges feststellen können.Wir distanzieren uns aber ausdrücklich von Inhalten, die einer gerichtlichen Prüfung nicht standhalten, insbesondere von ausgebrachten Bannern sowie aller Inhalte der Seiten, zu denen diese Banner führen.

Runder UmweltTisch Essen (RUTE)

Dietmar Schruck, webmaster

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu Links & Hints

  1. zuerst eine Frage:
    Gibt es eine BI ausser der BI Sonnenscheinsweg (diese wendet sich speziell gegen die Bebauung des Tennisplatzes), die in Haarzopf gegen die neuen Best-Pläne, die Dr. Küpper beim Neujahrsempfang so vehement kritisiert hat, aktiv ist? Wir haben da eine Interessentin, die in Haarzopf wohnt und dabei gerne aktiv werden möchte. Ich hatte Herrn Dr. Pomp und Herrn Franzke auch signalisiert, dass wir, wenn sich Aktivitäten/Initiativen gegen diese Pläne entwickeln, gerne dabei sind. Als damaliger Mitarbeiter in der Fraktion Linke/DKP/AUF nehme ich gerne in Anspruch, dass ich und „Essen steht AUF“ wesentlich dazu beigetragen haben, dass damals der RFNP durch unsere Fraktion im ASP und Rat abgelehnt wurden, weil immer noch die Ausdehnung in Grüngebiete im Vordergrund stand. Insofern auch an Sie die Bitte, uns zu informieren und einzubeziehen, wenn sich dort Widerstand entwickelt.

    Zweitens
    habe ich die Bitte, nicht nur die im Stadtrat vertretenen Organisationen zu erwähnen. Auch wenn „Essen steht AUF“ aktuell nicht mehr im Stadtrat vertreten ist, sind wir kommunalpolitisch außerparlamentarisch aktiv und versuchen natürlich auch, auf die Ratspolitik einzuwirken. Es wäre deshalb schön, wenn Sie „Essen steht AUF“ mit Web- bzw. Mail-Adresse erwähnen würden. (www.essen-steht-auf.de / )

    Herzliche Grüße
    Gert Bierikoven (Vorstandsmitglied)