Diesel-Skandal? Nix mit zu tun! Für den Transport von Schwerem einfach kostenlos ein Lastenrad leihen…

In Sachen Reduzierung der Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge tut sich im Moment ja eher wenig bis gar nix – sprich vor der Hardware-Nachrüstung als einzig sinnvolle Lösung drückt sich die Autoindustrie unter dem Schutzschirm der Bundes- und Landesregierung bisher erfolgreich.

Also ist Eigeninitative angesagt. Und die gibt es kostenlos in der Grünen Hauptstadt Essen 2017 – auch in 2018, 2019,….:

Lastenrad ausleihen und seine schweren Sachen, die nicht in Gepäcktaschen passen – es sollen bereits Waschmaschinen mit den Dingern transportiert worden sein – mit den Leihrädern von A nach B bringen – abgas-, lärm- und kostenfrei!

Wie das geht? Der WDR hat in der Lokalzeit einen netten Bericht darüber gesendet – den gibt’s hier – und konkrete Schritte, was zu tun ist auf der Seite von https://essener-lastenrad.de

Es müssen ja nicht die vier Getränkekästen sein (wie im Film angesprochen); denn die kann man sich im Grunde sparen – das Essener Leitungswasser ist vielfach von besserer Qualität als so manches Mineralwasser – und spart unendlich viele Lkw-Kilometer für die Anlieferung an den Getränkemarkt…und ist auch wiederum viel, viel billiger!

(Foto: D. Schruck)

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie Klima, Fahrrad, Gesundheit, GreenCapitalEssen2017, Lärm, Luftreinhaltung, Mobilität, Wasser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.