Dächerbegrünung: Mehr davon!

Foto: A. Niemeyer-Lüllwitz – BUND KG Bielefeld

Das ist doch mal was in der Grünen Hauptstadt!

Wie der WDR auf seiner Internet-Seite berichtet, strebt die Stadt Essen an, in einem neuen Bebauungsplan, Dachbegrünung zur Pflicht zu machen – der WDR spricht von einer Vorreiterrolle für Deutschland.

Allerdings wurden dazu auch schon mal in Hamburg  Bremen und Baden-Württemberg Anläufe unternommen. In Ebersbach etwa wurde die Regelung nach dem üblichen Jammern des gebeutelten Mittelstandes bzw. potenzieller Investoren wieder einkassiert und man kehrte zur häßlichen und Flächen versiegelnden Gewerbehalle aus dem Regal zurück. Auch scheinen bei mangelhafter Ausführung auftretende Schäden an der Gebäudehülle für manche Zeitgenossen einen höheren Stellenwert zu haben als gesundheitliche Schäden bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der zunehmend verdichteten Innenstadtbereiche, die dringend mit Blick auf die zu erwarteten Folgen des Klimawandels einer Frischluftkur bedürfen.

Jetzt in Essen soll es aber um Wohnbebauung gehen, wie zu hören ist. Da hat früher auch schon mal Versuche gegeben, etwa auf der Lohstraße in Frintrop – mit wenig Erfolg! Denn wer kontrolliert das?

Jugendherberge Essen-Werden geht mit gutem Beispiel voran. Sowas gehört aber auch vermehrt in die Innenstadt! (Foto: D. Schruck)

Im Jahr der Grünen Hauptstadt wäre der Beschluss zum kleinklima- und wirbellos-freundlichen Bauen aber endlich mal ein Schritt in die nachhaltige Richtung. Weg von der großen Schau für die weite Welt und die Hochglanzbroschüre, hin zu frischer Luft für Bürgerinnen und Bürger! Hoffentlich zeigen die Entscheidungsgremien genug Rückrat …

Wir wollen keine Werbung für bestimmte Firmen machen, sondern nur mal einige Beispiele und Anbieter – auch für die Nachrüstung bestehender Gebäude aufzeigen. Vielleicht bekommt ja der/die ein oder andere Hausbesitzer/in Lust auf mehr – wäre schön!

www.terwiege-galabau.de

www.zinco.de

www.dachgaertner.de

Durch kurze Suche im Internet findet sich schnell auch noch viel mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie Klima, Gesundheit, GreenCapitalEssen2017, Luftreinhaltung, Naturschutz, Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.