Auch Essener können für 33 EUR einen Feinstaubfilter selbst bauen…

Kaum zu glauben: 33,- EUR Materialkosten muss man aufbringen, um einen eigenen Feinstaubfilter zu bauen und sich in ein Netzwerk von Messstationen einzuklinken!

Die Anleitung gibt es bei ruhrmobil-e Bochum, die interaktive Feinstaubkarte wird von der Feinstaub-Metropole Stuttgart aus gepflegt.

Aber wir hier im Pott müssen ja auch ganz still sein; denn so wirklich sauber ist auch unser „Blauer Himmel über der Ruhr“ nicht. Es gibt noch viel zu tun – fangen wir an zu basteln…!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.